Aktuelles

Seeländisches Schwingfest Dotzigen

Nach einigen Dämpfern konnte ich mir mit einer soliden Leistung den 27. Kranz meiner Karriere aufsetzten lassen.
Zu Beginn des Fests stand ich bereits dem starken Seeländer Florian Gnägi gegenüber.

Ich fand sofort gut in den Gang und konnte mir einige Chancen erarbeiten. Leider verlor ich jedoch nach längerer Kampfdauer. Im zweiten Gang musste ich gegen Maro Iseli in die Hosen steigen. Ich fand das nötige Rezept für den Sieg nicht und wir stellten. Leider ist zu vermelden, dass sich Marco gegen mich am Knie verletzte und ein operativer Eingriff nötig wurde. An dieser Stelle wünsche ich ihm eine gute Genesung.

Die nächsten drei Gänge konnte ich für mich entscheiden, brauchte aber auch im letzten Gang gegen Patrick Gobeli einen Sieg für den Kranz. Dies gelang mir schon im zweiten Zug und ich durfte mich als Kranzsicher fühlen. Die Freude war dementsprechend gross. Sie sollte sich aber noch um einiges vergrössern.
Im Schlussgang bezwingt mein Klubkamerad Aeschbacher Matthias den Festfavoriten Christian Stucki und gewann suverän das Seeländische Schwingfest 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top